Warum Marken Markenmedien brauchen.

Markenmedien besitzen sämtliche Attribute, die auch auf Marken zutreffen: Professionalität, Wertschätzung, Vertrauen, Loyalität und Emotionen.

#darummarkenmedien

Mit Professionalität wird Vertrauen aufgebaut.

Denn Vertrauen entsteht da, wo Wertschätzung beiderseitig erfolgt. Menschen schätzen professionelle Inhalte und Verlage ihren Anspruch an die Qualität. Davon profitieren Marken, die in Markenmedien werben. Das Klima der gegenseitigen Wertschätzung überträgt sich auf sie.

Gegenseitige Wertschätzung schafft langfristige Bindungen.

Und Bindungen sind nicht nur emotional von Bedeutung, sondern auch wirtschaftlich. Denn mit Loyalität lässt sich planen. Die Bindung zwischen Medienmarken und Menschen überträgt sich auf Marken, die kontinuierlich in Markenmedien präsent sind.

Markenmedien finden den Weg in das Gefühlsleben der Menschen.

Gleichgültigkeit ist hier ein unbekannter Gemütszustand. Neugier, Anteilnahme, Spannung dagegen nicht. So entsteht auch für Marken ein Werbeumfeld mit hohem Involvement.

Als Markenmedien haben sich die editorialen Medien der Mitgliedsverlage im VDZ e.V. über Jahre das Vertrauen der Menschen erarbeitet.

#DARUMMARKENMEDIEN
Mitgliedsverlage

Unsere Motive

Download
Download
Download
Download
Download
Download
Newsletter-Anmeldung